Marihuana gefunden

Langenhagen. Ein 29-jähriger Langenhagener sollte am Dienstag gegen 23.45 Uhr mit seinem Fiat Punto von einer Polizeistreife am Spielplatzweg kontrolliert werden. Daraufhin versuchte der Autofahrer sich der Kontrolle mit überhöhter Geschwindigkeit zu entziehen. Aufgrund eines Hindernisses auf der Fahrbahn musste der 29-Jährige ausweichen, fuhr sich mit seinem Wagen fest und wurde von den Polizeibeamten angehalten. Bei der anschließenden Überprüfung wurde festgestellt, dass der 29-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt und vermutlch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Des Weiteren waren die am Fiat angebrachten Kennzeichen zuvor entwendet worden. In der Tür des Fahrzeugs wurde eine geringe Menge Marihuana vorgefunden und sichergestellt. Von der Staatsanwaltschaft Hannover wurde die Durchsuchung der Wohnung des Langenhageners angeordnet. Dort wurden weitere Betäubungsmittel in Form von etwa zwei Gramm Kokain vorgefunden und sichergestellt. Aufgrund der Feststellungen wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.