Mensch und Heimat

Langenhagen. Während und nach dem Zweiten Weltkrieg mussten viele Menschen ihre Heimat verlassen: als Erwachsene, Jugendliche, Kinder, Säuglinge. Für manche ist es „nur“ die Heimat ihrer Eltern. Die „Heimat“ unserer Eltern haben wir alle, bewusst oder auch unbewusst, verlassen. Was an Werten, Riten, Gewohnheiten ist uns verloren gegangen, was haben wir beibehalten, wieder entdeckt oder neu gewonnen?
Die Teilnehmer dieses Kurses haben Gelegenheit, ihren Wurzeln auf dem geschichtlichen und kulturellen Hintergrund nachzuspüren und ihre Erfahrungen auszutauschen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung ihren Heimatort oder Heimatgegend an. Die nächsten Treffen finden an den Donnerstagen,
6. und 20. März, von 15 bis 17 Uhr im Mehr-Generationen-Haus Mütterzentrum Langenhagen statt.