Musikalischer Urlaub

Orchesterfoto des Blasorchester Langenhagen in der Staatsoper Hannover.

Blasorchester der Stadt Langenhagen lädt ein

Langenhagen. Das Blasorchester der Stadt Langenhagen überzeugt mit qualitativ hochwertiger Musik und handverlesenen Lieblingsstücken. Mit dem Augenmerk auf der sinfonischen Blasmusik, führt das Orchester musikalisch durch die südlich gelegenen Regionen Europas und Nordafrika. Beim Blasorchester der Stadt Langenhagen werden Musiker wie Zuhörer immer wieder an besondere Melodien herangeführt. Schirmherrschaft für das Konzert übernimmt Bürgermeister Mirko Heuer.
Die Musiker des Blasorchesters der Stadt Langenhagen haben anlässlich des 61. Geburtstag des Orchesters beschlossen, dass nun der richtige Zeitpunkt für eine Kreuzfahrt wäre. Eine musikalische Kreuzfahrt durch das Mittelmeer. „Mediterrane Impressionen“ nennt sich der Konzerttitel der Langenhagener in diesem Jahr. Zu hören sind diese am 25. Mai im Theatersaal Langenhagen und am 2. Juni in der Wandelhalle Bad Nenndorf. Gemeinsam legen sie in Spanien ab und durchschiffen das Mittelmeer nach Italien, legen in der Türkei an, setzen nach Griechenland über, machen einen Zwischenstopp in Nordafrika und beenden die Reise wieder in Italien. Besonders Tänze werden die Reise prägen: Mit Amparito Roca erleben die Zuhörer einen feurigen Pasodoble, aber auch Sirtaki, Samba, Tango und Wiener Walzer sind mit dabei. Die Oper Carmen von George Bizet werden die Besucher ganz bestimmt an ihren Rhythmen auch ganz ohne Anmoderation erkennen.
Wie vom Blasorchester der Stadt Langenhagen gewohnt erleben die Besucher wieder ganz besondere Solisten: Corinna Fiedler ist seit vielen Jahren bekannt als Sängerin des Orchesters, war lange Teil des Saxophon-Satzes und ist immer wieder mit anderen Besetzungen musikalisch unterwegs. Corinna Fiedler singt Pata Pata. Ein weiteres bekanntes Gesicht ist Kathrin Völz, sie ist seit 2005 Registerführerin der Flöten und wird auf der Piccoloflöte gemeinsam mit dem Orchester Mozarts Türkischen Marsch präsentieren. Der Tenor Daniel Preis studiert an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und hat mit seiner Duettpartnerin Franziska Abram bereits viele Erfolge gefeiert. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er Mitglied der Jungen Oper der Staatsoper Hannover und präsentiert Con te partiro. Andreas Lakeberg soliert bei Intermedio. Der studierte klassische Gitarrist wird seit 30 Jahren für Opern, Operetten, Musicals und sinfonischen Konzerte engagiert und beherrscht viele weitere Saiteninstrumente.
Gemeinsam werden die Musiker des Blasorchesters der Stadt Langenhagen und die Solisten den Zuhörern einen Abend bescheren, der Lust auf Sommer, Sonne, Urlaub und mehr macht.
Zum ersten Mal in seiner Geschichte tritt das Orchester zu zwei Jahreskonzerten an. Neben dem Konzert in der Heimatstadt Langenhagen Ende Mai, werden die Musiker wieder Anfang Juni in der Wandelhalle in Bad Nenndorf zu hören sein. Ein Erlebnis, auf das sich bereits alle Beteiligten freuen. Der Kartenvorverkauf startete am 1. April. Beginn ist im Theatersaal Langenhagen, Rathenaustraße 14, um 17 Uhr; Karten gibt es in den HAZ/NP/ECHO-Geschäftsstellen und unter tickets.haz.de beziehungsweise tickets.neuepresse.de. Karten für das Konzert am 2. Juni in der Wandelhalle Bad Nenndorf, Poststraße 2, um 19 Uhr gibt es in der Touristeninformation, am Ticketschalter der Wandelhalle und unter ww.vibus.de.