Nahverkehr wird gefördert

Langenhagen. Zum Ausbau und zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) beteiligt sich das Land Niedersachsen in diesem Jahr mit rund 95,4 Millionen Euro an insgesamt 328 Projekten. Das hat Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann anlässlich der Vorstellung des ÖPNV-Förderprogramms 2020 bekanntgegeben. Auch Langenhagen profitiert mit drei Maßnahmen von der Landesförderung. Mit 75 Propzent Förderquote wird der Neubau einer B+R-Anlage am Bahnhof Mitte, (voraussichtliche Kosten 289.915 Euro) und der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle „Am Schapdamm“ beidseitig (voraussichtliche Kosten 157.400 Euro) finanziert.