Neue Räume rücken näher

Langenhagen (ok). Die Langenhagener Tafel ist einen riesengroßen Schritt weitergekommen, was die Suche nach neuen Räumen angeht. Denn: Die Mitgliederversammlung hat den Kauf des Objektes "Hort" an der Emmausgemeinde einstimmig abgenickt. Die kirchlichen Gremien haben auch schon zugestimmt, eine Verwaltungsdrucksache soll kommen. Das heißt im Klartext, dass es jetzt an die Verträge gehen kann. Lediglich die Genehmigung der Landesschulbehörde für die Übergangslösung des Hortes fehle noch. Die Tafel hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, Anfang bis Mitte Juni umzuziehen – unter diesen Voraussetzungen durchaus umsetzbar.