Nicht bezahlt

Langenhagen. Ein 26-jähriger Langenhagener bestellte nach Auskunft der Polizei zwischen 11. April und 23. Mai mehrfach Werkzeuge im Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro bei einer Firma in Heinsberg im Kölner Raum. Auf Grund ausstehender Zahlungen erstattete die Firma Anzeige. Bei der staatsanwaltschaftlich angeordneten Durchsuchung, die am Freitag erfolgte, fanden Beamte des Polizeikommissariats Langenhagen zahlreiche der unbezahlten Werkzeuge. Der Beschuldigte wurde am Samstag dem Haftrichter in Hannover vorgeführt. Dieser ordnete an, dass der Beschuldigte in die Justizvollzugsanstalt Hannover gebracht wurde.