Noch ein Trickdiebstahl

Fall an Engelbosteler Kirchstraße

Engelbostel. Erneut ist es am Donnerstag zu einem versuchten Trickdiebstahl in Langenhagen, dieses Mal in Engelbostel, gekommen. Bereits am Dienstag gab es einen vollendeten und einen versuchten Trickdiebstahl gekommen.
In diesem neuen Fall ist am Donnerstag gegen 9.25 Uhr eine 67-jährige Frau an der Kirchstraße nach dem Einsteigen in ihr Auto plötzlich von einer jungen Frau angesprochen worden, die eine Zwei-Euro-Münze in der Hand hielt und sie in gebrochenem deutsch fragte, ob sie die Münze zum telefonieren wechseln könne. Die 67-jährige lehnte das resolut ab, stieg aus dem Wagen aus und ging zügig in eine nahe gelegene Bank. Sie konnte noch erkennen, dass die Frau mit einem offensichlich in der Nähe wartenden Mann zu Fuß flüchtete. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass es sich um eines der Pärchen handeln könnte, die bereits am Dienstag in Langenhagen waren.
Beschreibung der Frau:etwa 20 bis 30 Jahre alt, rund 1,60 Meter groß, dunkle, nach hinten gebundene Haare, eventuell rötliches Stirnband und/oder rote Oberbekleidung.
Zu dem Mann kann lediglich gesagt werden, dass auch er etwa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß ist. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (0511) 109-4215.