Offensichtlich angezündet

Godshorn. Ein bisher unbekannter Täter hat am Montag gegen 18 Uhr Bekleidungsgegenstände in einem Spind eines Sammelumkleideraumes im Godshorner Hallenbad offensichtlich angezündet (das ECHO berichtete). Das Feuer konnte durch zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes und der DLRG mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Ermittlungen auf etwa 500 Euro belaufen. Personen wurden nicht verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge hatte sich ein zehnjähriger Junge in einem Sammelumkleideraum des Hallenbades umgezogen und seine Bekleidung und einen Rucksack in einem Spind abgelegt, den Spind jedoch nicht verschlossen. Kurze Zeit später wurde durch den 33-jährigen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes Brandgeruch wahrgenommen. Zusammen mit dem 42-jährigen Rettungsschwimmer der DLRG wurde der Brand dann gelöscht.