Ostern in St. Paulus

An der Osterkerze, die Landesbischof Ralf Meister St. Paulus geschenkt hat, kann die eigene Kerze entzündet werden.

Licht an der Osterkerze anzünden

Langenhagen. Offene Kirche, aber keine Präsenzgottesdienste an den Ostertagen in der St. Pauluskirche, damit reagiert die St. Pauluskirchengemeinde auf die aktuelle Infektionslage. „Obwohl es rechtlich möglich wäre, Gottesdienste in Präsenz zu halten, werden wir es an den Feiertagen nicht tun“, erläutert Pastor Frank Foerster den Beschluss des Kirchenvorstandes. Die Zeit um Ostern sei zwar die wichtigste Zeit im Kirchenjahr und mit vielen Gottesdiensten belegt. Doch größere Versammlungen wolle man vermeiden. Daher schließe man sich der Mehrheit der Gemeinden an, an den Feiertagen nicht zu Gottesdiensten einzuladen und setze auf andere Formate des Gebets. Die Osternachtfeier am heutigen Sonnabend fällt aus. Am Ostersonntag ist die St. Pauluskirche von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Statt eines Gottesdienstes findet zum Glockengeläut das Altargebet durch Pastor und Kirchenvorsteher mit Fürbitten statt. Dabei wird die neue Osterkerze entzündet. Die Kirche steht dann für ein stilles Gebet offen. In dieser Zeit besteht die Möglichkeit für die Gemeinde, sich im Foyer das Osterlicht nach Hause zu holen. „Ostern ist in diesem Jahr ruhiger, aber womöglich persönlicher“, sagt Foerster. „Man kann auch bei sich zuhause beten und die Osterkerze entzünden.“ Dafür stehen die Osterkerzen zur Verfügung, die Landesbischof Ralf Meister der Gemeinde vor kurzem geschenkt hat. Außerdem legt Pastor Foerster eine Predigt zum Mitnehmen aus. Auch am Infozaun vor der Kirche an der Hindenburgstraße 85 wird der Ostergruß ausgehängt. Das Team der Kinderkirche stellt Bilder zur Ostergeschichte bereit. Auf der Homepage der Gemeinde wird ein Oster-Gottesdienst für zu Hause veröffentlicht. Nähere Informationen sind unter www.st-pauluskirche.de zu finden.