Projekt „Gesund im Quartier“

Neue gesunde Angebote im Herbst

Langenhagen. Im Quartiertstreff Wiesenau finden in den Herbstmonaten neue Angebote im Rahmen des Projektes „Gesund im Quartier“ statt. Grundlage hierfür sind die Wünsche der Seniorinnen und Senioren, die sie im Sommer bei einem „Spezial-Kaffeeklatsch“ benannt haben. Mit den Angeboten werden die Bereiche Bewegung und Mobilität, Ernährung und gemeinsames Essen sowie geistige Fitness aufgegriffen. Weitere Angebote werden folgen.
Als besonderes Gesundheitsangebot gibt es im November und Dezember den siebenwöchigen Kurs „Aktiv und achtsam im Alltag“. Sanfte Bewegungsübungen, Atemübungen und Meditationstechniken werden zu einem harmonischen Ganzen verbunden, das Körper, Geist und Seele gleichermaßen anspricht. Ziel ist es, mehr Wohlbefinden und Zufriedenheit zu finden! Die verschiedenen Übungen sind leicht zu erlernen. Sie lassen sich auch problemlos den persönlichen Bedürfnissen anpassen. Der Kurs läuft vom 5. November bis zum 17. Dezember, immer dienstags von 9 bis 10 Uhr und wird von Horst Polomka geleitet. Die Teilnahme ist kostenlos, maximal können zwölf Personen teilnehmen. Anmeldungen bitte im Quartierstreff unter der Telefonnummer (0511) 12 26 1713 oder per E-Mail: erhart@win-e-v.de.
Am Mittwoch, 13. November,  startet das offene Angebot „Gesund im Quartier mit Gedächtnistraining“, das immer Mittwochs von 11 bis 12 Uhr stattfindet. Wie heißt nochmal die nette Verkäuferin beim Bäcker? Und wo ist schon wieder der Schlüssel? Manchmal lässt uns unser Gedächtnis im Stich. Aber das Gedächtnis ist wie ein Muskel – man kann es trainieren! Mit Übungen, Rätseln, Spielen und Bewegung wird der Denkmuskel beim Gedächtnistraining aktiviert. Der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz. Geleitet wird dieses Angebot von Christine Moya und Erika Gronau, die ehrenamtlich bei win e.V. aktiv sind. Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erfoderlich.
Die Angebote finden im Rahmen des Projektes „Gesund im Quartier – Gesundheitsprävention für Seniorinnen und Senioren“ statt. Das Projekt wird von den gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen gefördert und möchte einen Beitrag zu einer gesunden Lebensweise leisten. Das Projekt ist im April 2019 gestartet.