Räuberische Erpressung

Langenhagen. Versuchte räuberische Erpressung unter Jugendlichen am Montag zwischen 20.45 und 21 Uhr an der Ecke Theodor-Heuss-Straße/Bothfelder Straße in Langenhagen: Drei bislang unbekannte Jugendliche forderten das 14-jährige Opfer auf, seinen E-Scooter auszuhändigen. Als der 14-Jährige diese Aufforderung verneinte und zusammen mit seinen zwei jugendlichen Begleitern in Richtung Endhaltestelle fuhr, wurde er von der Personengruppe eingeholt, festgehalten und unter anderem ins Gesicht geschlagen. Jetzt wurde er aufgefordert, neben dem E-Scooter, noch Bargeld und seine Bauchtasche herauszugeben. Das Opfer konnte sich aus der Umklammerung lösen und lief auf die Straße, um eine Pkw-Fahrerin um Hilfe zu bitten. Die Tätergruppe flüchtete daraufhin ohne Beute. Anschließend begab sich der 14-Jährige in Begleitung eines Erziehungsberechtigten zur Polizei. Auffällig bei den Täterbeschreibungen ist, dass diese als etwa15 Jahre alt, südländisch und jeweils mit schwarzen Oberlippenbart beschrieben werden.
Zu der aufgeführten Tat mit unbekannten Tätern werden sachdienliche Zeugenhinweise erbeten, welche insbesondere zur Feststellung von Tätern oder zur Aufklärung beitragen können. Weiterhin wird darum gebeten, dass sich die vom Opfer angesprochene Autofahrerin bei der Polizei in Langenhagen meldet.