"Runden Tisch" anstreben

Langenhagen (ok). Ein "Nacht- und Fracht-Airport" – für die IG Lärmschutz eine "Fehlentwicklung", die unter allen Umständen verhindert werden müsse. Nach einer Diskussion, bei der das Motto "Politik ist am Zuge" im Vordergrund stand, machten die anwesenden Politikerinnen und Politiker nach Auskunft von IG-Sprecher Holger Zenz deutlich, dass sie sich der extremen Belastung durch den Flughafen-Fluglärm bewusst seien und die nächtliche Nutzung des Flughafens mit den verbundenen Lärmemissionen ablehnten. Und: Alle Politiker seien sich einig gewesen, dass ein "Runder Tisch" mit der Flughafengesellschaft angestrebt werden müsse, um einen Nachbarschaftsdialog überhaupt entstehen zu lassen.