Runder Tisch

Langenhagen (kr). Bezuschusst wird künftig der Spielkreis der Freien Evangelischen Bildungs- und Erziehungseinrichtungen Langenhagen (FEBEL) mit einen Betrag von jährlich bis zu 3.000 Euro. Gedacht ist dieser Zuschuss für den Betrieb einer Spielkreisgruppe zur zeitgleichen Betreuung von maximal zwölf Kindern im Alter von zwei bis fünf Jahren an drei Tagen in der Woche für insgesamt neun Wochenstunden. Die Maßnahme soll dazu beitragen, Eltern den Einstieg in die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen. Zu einer von der Stadt geplanten Neuregelung der Hortsituation in Kaltenweide soll es noch im Januar 2012 vor Ort einen runden Tisch geben, zu dem Ortsbürgermeister Wolfgang Langrehr einladen wird. Die von zahlreichen Kaltenweider Eltern während der Einwohnerfragestunde zum Auftakt der Sitzung angemeldeten Vorstellungen und Ansprüche gaben einen Vorgeschmack auf spannende Diskussionen auf der geplanten Veranstaltung.