Shisha-Bar-Kontrollen von Polizei, Stadt, Region und Zoll

Langenhagen. Im Zeitraum von Donnerstag, 18 Uhr, bis Freitag, 0.30 Uhr, wurden in einer gemeinsamen Aktion von der Polizei Langenhagen, der Stadt Langenhagen, der Region Hannover sowie des Zolls, zwei Shisha Bars in Langenhagen im Bereich der Walsroder Straße kontrolliert.
Die Kontrollen der Gewerbeobjekte selber sowie der dort beschäftigten Personen wurden, durch Beamte der Polizei Langenhagen unterstützt, hinsichtlich von Verstößen in verschiedensten Bereichen von den zuständigen Behörden durchgeführt. Parallel wurde durch die Polizei im Umfeld der Kontrollörtlichkeiten an verschiedensten wechselnden Stellen sowohl Geschwindigkeits- als auch Alkohol- und Fahrzeugkontrollen durchgeführt.
Bei den Kontrollen der Objekte wurden sowohl Verstöße im Bereich der Hygienevorschriften als auch der bau- und brandschutzrechtlichen Vorschriften festgestellt. Zusätzlich kam es zu Verstößen gegen das Nichtraucherschutzgesetz sowie das Lebensmittelgesetzbuch. In einer Lokalität wurde durch die Feuerwehr der Stadt Langenhagen eine Überschreitung des zulässigen Kohlenstoffmonoxidgehaltes in der Luft eines Betriebsraums, nicht im Gastraum, festgestellt. Hinsichtlich dieser Verstöße wurden Anzeigen gefertigt, die durch die kontrollierenden Behörden in eigener Zuständigkeit weiterverfolgt werden. Bei den von der Polizei durchgeführten Verkehrskontrollen wurden insgesamt, an den verschiedenen Kontrollorten über den ganzen Einsatzzeitraum verteilt, 30 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Hierbei lagen vier Verstöße im Bereich eines Fahrverbotes. Zusätzlich wurden an einem kontrollierten BMW Bauartveränderungen festgestellt, die zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis führten.