Siegbert Henseler gestorben

Engelbostel (ok). Egal ob Tierschutzverein, MTV Engelbostel-Schulenburg, Fellnasen  oder auch die Rollstuhlsportgemeinschaft Langenhagen  - der Engelbosteler Siegbert Henseler hat mit der nach ihm benannten Stiftung viele Vereine und Organisationen in der Flughafenstadt unterstützt. Jetzt ist der Stiftungsgründer, der keine Erben hat, im Alter von 72 Jahren gestorben. Von null auf bald 50.000 in 15 Jahren bis 2019: Die Siegbert-Henseler-Bürger-)Stiftung – am 28. September 2003 an Henselers 55. Geburtstag ins Leben gerufen – kann als wahre Erfolgsgeschichte bezeichnet werden. Das Geld stammt aus Spenden und Eigenkapital. Nur die Zinsen – insgesamt 7.400 Euro bis 2019  – sind in all den Jahren an gemeinnützige Organisationen, Vereine und Verbände in Langenhagen ausgeschüttet worden.