Spuren jüdischen Lebens

Langenhagen. Im Rahmen seines Jahres- und Begegnungsprogramms mit Jugendlichen aus Shibli/Israel bietet der Langenhagener Verein für internationale Jugendbegegnungen am Dienstg,6. September, eine Führung des hannoverschen Historikers Peter Schulze an. Das Thema lautet: "Spuren jüdischen Lebens um 1930 - wir besuchen den alten jüdischen Friedhof an der Strangriede (Hannover-Nordstadt) und suchen nach Spuren in Langenhagen". Dazu sind interessierte Jugendliche herzlich eingeladen. Treffpunkt: 6. September, 14 Uhr, an der Haltestelle Langenhagen, Rathaus (Bus 470).