Stadt bereitet umfassende Sanierung der Adolf-Reichwein-Schule vor

Langenhagen. Die Stadt Langenhagen wird die Adolf-Reichwein-Schule umfassend sanieren. Das Gebäude an der Hackethalstraße wurde vor knapp 60 Jahren bezogen. Es weist mittlerweile Schwächen unter anderem in energetischer Hinsicht, in der Haustechnik sowie im vorhandenen Raumangebot auf. Im Zuge der notwendigen Arbeiten investiert die Stadt Langenhagen den Schätzungen zufolge knapp acht Millionen Euro. Sie wertet damit ihre Bildungslandschaft weiter auf.
In Vorbereitung der Arbeiten müssen nun einige Bäume gefällt werden. Ihr Wurzelbereich befindet sich dort, wo für den Neubau Erdarbeiten ausgeführt werden müssen. Zudem liegen die Baumkronen in Bereichen, in den das Gebäude eingerüstet werden muss, um an den Fassaden zu arbeiten.
Die Fällungen sind für Freitag, 14. Februar, vorgesehen.
Es sind Ersatzpflanzungen geplant. Sie erfolgen im Zuge der Neugestaltung des Schulhofes.