Tag dss offenen Denkmals

Langenhagen. Der Tag des offenen Denkmals ist eine bundesweite Veranstaltung. Sie findet immer am zweiten Sonntag im September statt. Im Vorjahr nahmen 2700 Kommunen in ganz Deutschland teil. Rund 8000 Menschen schauten sich alte Häuser, Kirchen, Kloster, Bahnhöfe oder Schlösser an. Die Auflage im Jahr 2020, die unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“ steht, fällt wegen der Corona-Pandemie ein wenig kleiner aus. Denn größere Veranstaltungen und Menschenansammlungen sind nicht möglich. Am Sonntag, 13. September, ist nach aktuellem Stand mit rund 1.000 Orten zu rechnen, davon 50 in Niedersachsen. Unter www.tag-des-offenen-denkmals.de gibt es das Programm, das sich auch detailliert für Niedersachsen und Langenhagen anzeigen lässt. In Langenhagen nimmt außer dem Bahnhof Pferdemarkt auch das Stadtarchiv teil.