Temporär

Langenhagen. Im Frühsommer wird sich der Kunstverein Langenhagen temporär in ein Heimatmuseum verwandeln. Mit der Ausstellung "Temporäres Heimatmuseum" stellt sich die Frage, was ein Heimatmuseum heute sein kann und damit verbunden, wie der Begriff Heimat verwendet wird. So genannte Heimatmuseen betonen häufig die Spezifität einer bestimmten Bevölkerungsgruppe oder die Besonderheiten eines bestimmten Ortes oder Lokalität. Anstatt das Eigene im Lokalen zu suchen und zu betonen, möchte der Kunstverein sich auf die Vielfalt des Eigenen konzentrieren.
Dazu hat der Kunstverein unterschiedliche Künstler eingeladen, bestehende Arbeiten zu zeigen und für diese Ausstellung neue Arbeiten zu entwickeln. Einzelne Objekte aus der Sammlung des Stadtarchivs Langenhagen werden bewusst gemeinsam mit den künstlerischen Arbeiten in der Ausstellung im Kunstverein zu sehen sein. Im Laufe der Ausstellung werden Langenhagener Jugendliche im Rahmen des Vermittlungsprojekts "Wo ist Heimat?" mit Ihren eigenen Ideen und Objekten in der Ausstellung intervenieren.