Tierquälerei am Silbersee

Hund verwahrlost und erschöpft

Langenhagen (ok). Ein Fall von Tierquälererei: Zeugen beobachteten am Sonnabend gegen 23 Uhr, dass eine Frau mit ihrem Ford Fiesta auf dem Parkplatz am Silbersee herumraste; ein Hund immer hinter dem Wagen hinterher. Die Polizei stoppte das Auto, entgegen erster Vermutungen war die Frau nicht angetrunken. Die Zeugen hatten zuvor schon versucht, die Frau zum Anhalten zu bewegen, aber erfolglos. Im Gegenteil: Sie sei sogar zielstrebig auf die Gruppe zugefahren, sodass sich die Zeugen nur mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnten. Der Hund – ein einjähriger Staffordshire-Mischling – machte einen erschöpften und ungepflegten Eindruck. Die Polizei hatte den Eindruck, dass die Halterin mit der artgerechten Haltung des Tieres überfordert sei. Sie hat sich jetzt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verstoß nach dem Tierschutzgesetz zu verantworten.