Trickdiebe unterwegs

Langenhagen. Ein 68-jähriger Rentner ist am Montagmorgen gegen 9.45 Uhr bei den Elisabeth-Arkaden an der Walsroder Straße Opfer von zwei bisher unbekannten Frauen geworden. Die beiden als südländisch beschriebenen Frauen erbeuteten mehr als 300 Euro Bargeld.
Nach den bisherigen Ermittlungen wurde der Mann zunächst von einer der beiden Frauen angehalten, die ihm einen Zettel mit der Aufschrift „Sammelaktion für Taubstumme“ zeigte. Er unterschrieb schließlich auf der darunter stehenden Liste und holte sein Geldbörse aus seiner Gesäßtasche. Als er der daneben stehenden zweiten Frau einen Euro in die Hand drücken wollte, wurde er, noch mit seiner Geldbörse in der Hand, sofort von dieser umarmt. Anschließend, so der Mann, habe er seine Geldbörse wieder in seine Gesäßtasche gesteckt und sei weiter gegangen.
Nur kurze Zeit später stellte er den Diebstahl seines Geldes fest. Beide Frauen sollen etwa 25 Jahre alt und circa 160 cm groß und dünn sein. Beide trugen Kopftücher und längere Röcke, sie sprachen gebrochen deutsch.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (05 11) 109 42 15.