Übersehen

Langenhagen. Zwei Männer (45 Jahre und 20 Jahre) übersahen nach Auskunft der Polizei am Sonnabend gegen 17.45 Uhr in ihrem Wagen einen von rechts kommenden vorfahrtberechtigten Verkehrsteilnehmer (33 Jahre) mit seinem Auto. Es kam zum Unfall, wodurch sich der 33-jährige Fahrer leicht an der Hand verletzte. Beide Kraftfahrzeuge waren durch den Unfallschaden nicht mehr  fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Vor Ort gab sich der ältere der beiden Langenhagener als Unfallverursacher zu erkennen. Während der Unfallaufnahme konnte jedoch der Hinweis erlangt werden, dass sich der, noch in der Probezeit befindliche, jüngere Mann auf dem Fahrersitz befunden hatte. Im Rahmen einer weiteren Befragung räumte der 45-jährige umgehend ein, dass er nur der Beifahrer gewesen sei. Gegen den 20-jährigen Fahrzeugführer wurde nun eine Verkehrsordnungswidrigkeit und ein Strafverfahren wegen
fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.