Unfallflucht geklärt

Langenhagen. Durch den Hinweis eines aufmerksamen Bewohners am Bahnhofsplatz konnte eine Verkehrsunfallflucht aufgedeckt und geklärt werden. Der Zeuge teilte dem Polizeikommissariat Langenhagen telefonisch mit, dass vor dem Haus ein erheblich unfallbeschädigter Pkw stehe. Die eingesetzten Beamten stellten fest, dass der silbergraue Hyundai im Frontbereich total beschädigt war. Der Pkw war nicht fahrbereit. Aufgrund der vorgefundenen Spuren gingen die Beamten zunächst davon aus, dass der Hyundai am Abstellort in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Daraufhin wurde der 19-jährige Halter des Fahrzeuges verständigt und zum Abstellort gebeten. Auf Vorhalt und Belehrung gab der junge Mann zu, in der Nacht selbst mit dem Pkw verunfallt zu sein. Bei der Einfahrt auf ein Firmengrundstück Am Pferdemarkt war er gegen eine Metallschutzplanke geprallt und beschädigte dabei auch die Fassade des Gebäudes. Anschließend hatte er den Pkw ca. 300 Meter entfernt abgestellt ohne die Polizei zu verständigen und sich um den Schaden zu kümmern.
Den 19-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.