Unvermittelt geschlagen

Langenhagen. Das Opfer, ein 20-jähriger Mann, ging nach Auskunft der Polizei am Sonnabend gegen 23.50 Uhr an der Ecke Walsroder Straße/Godshorner Straße auf eine vierköpfige Personengruppe (alle männlich) zu und wollte seine Hilfe anbieten, da er bei ihnen eine Autopanne vermutet. Plötzlich wurde er nach seiner Aussage von allen Personen unvermittelt mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen. Die Gruppe entfernte sich anschließend mit einem roten Peugeot mit Hannoveraner Kennzeichen (nur Hannover bekannt) in unbekannte Richtung.
Erst später erschien das Opfer auf der Wache des Polizeikommissariats Langenhagen und meldeteden Vorfall. Es waren  leichte Verletzungen im Gesicht erkennbar. Auf eine ärztliche Versorgung wurde verzichtet. Alle Täter sollen männlich, zwischen 20 und 25 Jahre alt sein und ein südländisches Erscheinungsbild haben. Zeugenhinweise bitte unter der Telefonnummer (0511) 109-42 17.