Vom Airport in die JVA

Langenhagen. Am 31. Juli wurde ein 35-jähriger irakischer Staatsangehöriger durch die Bundespolizei ermittelt und festgenommen. Gegen den polizeilich schon mehrfach in Erscheinung Getretenen bestanden gleich zwei Haftbefehle aufgrund begangener
Diebstahlshandlungen. Zu Geldstrafen von 800 und 750 Euro verurteilt, hielt er die vereinbarten Teilratenzahlungen nicht ein und entzog sich der Strafvollstreckung durch Absetzen ins benachbarte Ausland. Der Betroffene konnte den haftbefreienden Betrag in Höhe von 980 Euronicht aufbringen und wurde zur Justizvollzugsanstalt Hannover zum
Antritt der fälligen 98-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe überstellt.