Von hinten gegen den Kopf

Langenhagen (ok). Sonnabend gegen 19.15 Uhr: Ein 26-Jähriger war mit seiner weiblichen Begleitung nach Auskunft der Polizei in der Stadtbahn von der Büttnerstraße nach Langenhagen unterwegs. Die beiden trafen auf etwa sechs bis sieben Jugendliche, die ihren Mund-Nase-Schutz nicht vorschriftsmäßig trugen. Kurz vor dem Erreichen der Haltestelle Langenforther Platz sprach der mann die Gruppe auf ihr Fehlverhalten an, dann steigen die zwei aus. Die gesamte Gruppe folgte den beiden und umzingelte sie. Das Opfer wurde von hinten gegen den Kopf geschlagen, die Jugendlichen flüchteten auf der Walsroder Straße Richtung Innenstadt. Sie werden wie folgt beschrieben: etwa 16 bis 18 Jahre alt, südländisches Aussehen, alle kleiner als 1,80 Meter, alle dunkle, kurze Haare und Bartflaum, dunkle Hosen und dunkle Bomberjacken, einer trug eine hellblaue Hose mit weißem Muster. Alle sprachen akzentfrei Deutsch. Zeugenhinweise bitte unter der Telefonnummer (0511) 109-42 15.