Vorfahrt genommen

Langenhagen. Ein 53-jähriger Renault-Fahrer nahm nach Auskunft der Polizei am Dienstag gegen 9 Uhr an der Kreuzung Heinrich-Heine-Straße/Sonnenwg einer bevorrechtigten von rechts kommenden 71-jährigen Skoda-Fahrerin die Vorfahrt. Es kam zu einem Unfall mit Sachschaden an beiden Autos (Gesamtschaden etwa 1.500,- Euro). Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Renault-Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel stehen könnte. Ein Drogenvortest bei ihm verlief positiv. Auf der Wache des Polizeikommissariats Langenhagen wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde beim 53-jährigen Unfallverursacher auf Grund Gefährdung des Straßenverkehrs der Führerschein sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen. .