Wahlhelfer gesucht

Langenhagen. Die Stadt Langenhagen wird in einigen Wochen beginnen, die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die Organisation der Landtagswahl am 20. Januar kommenden Jahres zu berufen.
Verstärkt möchte die Wahlsachbearbeiterin Sabine Meise dabei auf die Freiwilligkeit aus der Bevölkerung setzen. Sie bittet daher für ihre Planungen um freiwillige Meldungen von Langenhagener Wahlberechtigten (Deutsche ab 18 Jahren und am Wahltag länger als drei Monate in Niedersachsen wohnhaft), die ein Wahlehrenamt am Wahltagübernehmen möchten. Für den Wahleinsatz erhält jeder Wahlhelfer/in eine Aufwandsentschädigung von 35 Euro.
Meldungen bitte an Sabine Meise unter der Telefonnummer (0511) 7307-9291 oder per Mail an wahlamt@langenhagen.de