Weck plädiert für Absage

Ratssitzung am Montag soll ausfallen

Langenhagen (ok). Sie soll am Montag, 23. März, ab 18 Uhr in der Aula des Schulzentrums über die Bühne gehen; die Tagesordnung ist drastisch reduziert worden. Auf der Tagesordnung der nächsten Ratssitzung stehen aber unter anderem noch die aktuelle Stunde zum Thema Maßnahmen von Rat und Verwaltung gegen das Coronavirus, die die BBL beantragt hat, sowie die Wahl der Stadträtin. In einem offenen Brief macht sich die Ratsfrau Felicitats Weck (die Linke) sber dafür stark, die Sitzung zu canceln. Weck: "Wir sollten uns als Rat unserer Vorbildfunktion bewusst sein und den direkten Abstand zu unseren Mitmenschen vermeiden, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu minimieren. Auch wenn die Raumsituation in der Aula des Schulzentrums den notwendigen Abstand sicherstellen kann, ist es doch noch sicherer, sich gar nicht zu treffen. Als Alternative für diese Ausnahmesituation bei unaufschiebbaren Punkten schlägt sie eine Video- oder Telefonkonferenz oder auch Mailumlauf vor. Sie bittet Bürgermeister Mirko Heuer, ihr Anliegen mit den Fraktionsvorsitzenden zu besprechen. Die aktuelle Stunde der BBL hält sie in der aktuellen Situation nicht für zielführend. "Er bringt uns keinen Millimeter weiter."