Zusammengeschlagen

Langenhagen. Bereits am vergangenen Sonntag ist gegen 5 Uhr morgens ein 35-jähriger Mann in der Straßenbahnlinie 1 aus Richtung Hannover in Richtung Langenhagen von zwei Männern zusammengeschlagen worden. Er erlitt dabei Kopfverletzungen und musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Nach den bisherigen Erkenntnissen wollte der Mann in der Bahn einen Streit zwischen den späteren Tätern und anderen Fahrgästen schlichten. Als er sich einmischte, sei er von den Männern zu Boden geschmissen und mehrmals geschlagen und getreten worden. An der Haltestelle Langenhagen Zentrum sei es dann anderen Fahrgästen schließlich gelungen, den 35-jährigen von den Tätern wegzuziehen und gemeinsam mit ihm auszusteigen, während die Täter weiterfuhren.
Beschreibung: Einer der Täter ist vermutlich Südeuropäer, etwa 20 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß, hat eine schlanke sportlicher Figur, kurze dunkle, gegelte Haare und war mit einem gelben T-Shirt, Jeans und Turnschuhen bekleidet.
Zu dem anderen Mann kann lediglich gesagt werden, dass er möglicherweise ein kariertes Hemd getragen hat. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (0511)109-4215.