Zwölf Erstspender

Krähenwinkel (ok). Großer Andrang auch beim Blutspendetermin in Krähenwinkel. 130 Spendenwillige sind auch in Corona-Zeiten gekommen, darunter erfreuicherweise zwölf Erstspender. Horst Waldfried: "Unsere älteren Helfer, die ja auch zur Risikogruppe gehören, sind zu Hause geblieben. Dafür haben uns fünf Jugendrotkreuzler unterstützt, denen es viel Spaß gemacht hat", freute sich der DRK-Vorsitzende Horst Waldfried über die Solidarität.