0:2 zum Auftakt

Die Hannover Scorpions hoffen auf eine Wende in der Serie. (Foto: H. Bormann)

Eishockey: Sonnabend, 16. April, 18 Uhr, Scorpions gegen Regensburg

Langenhagen/Wedemark. Nach der 0:2-Niederlage in dem ersten Playoff Halbfinale am Dienstag gegen die Eisbären Regensburg in der Hus-de-Groot-eisarena ist das Scorpions- Team am Mittwochmittag in Richtung Regensburg aufgebrochen, wo am Donnerstagabend (Spielbeginn 20 Uhr) Spiel zwei der Halbfinalserie stattfindet.
„Wir rechnen uns gute Chancen aus“, so Coach Dieter Reiss, der nach dem ersten Spiel dieser Serie durchaus davon überzeugt ist, dass die Scorpions eine berechtigte Chance haben, die Serie in Regensburg auszugleichen. „Uns fehlte am Dienstag ein wenig das Schussglück, denn die Schussbilanz von 37:31-Schüssen macht deutlich, dass wir zumindest nicht schlechter als der Gegner waren.
Am Sonnabend vor Ostern,16. April, um 18 Uhr, kommt es zum dritten Aufeinandertreffen mit den Regensburger Eisbären in der Hus-de-Groot-Eisarena in der Wedemark. Der Vorverkauf läuft bereits stark an und das Stadion wird sicher gut gefüllt sein.
Nachdem es jetzt 0:1 in der Best-of-five-Serie steht, glaubt das Team fest daran diese Serie noch in den Griff zu bekommen.