100 Prozent für Caren Marks

SPD Langenhagen nominiert zur Bundestagswahl

Langenhagen. Der SPD-Ortsverein Langenhagen hat sich auf einer Mitgliederversammlung für eine weitere Kandidatur der Bundestagsabgeordneten Caren Marks ausgesprochen. Seit 2002 ist Caren Marks direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis 44 Hannover–Land I und konnte diesen auch bei den Bundestagswahlen 2005 und 2009 gewinnen. Am 7. März erden die Sozialdemokraten auf einer Wahlkreiskonferenz in Langenhagen die Kandidatur endgültig festlegen.
„Zwischen Langenhagen und Berlin – Bundestagswahl 2013“ – unter diesem Motto stand der Vortrag, den Caren Marks auf der Mitgliederversammlung hielt. Dabei stellte sie neben einem Rückblick auf elf Jahren im Bundestag die Perspektiven einer sozialdemokratisch geführten Bundesregierung dar. Im Mittelpunkt ihrer Rede standen vor allem familienpolitische Aspekte. Caren Marks forderte als Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Familie mehr Chancengleichheiten für Kinder in Bezug auf Bildung. „Die Aussicht eines Kindes auf Bildung kann und darf nicht von dem Elternhaus abhängig sein“, so Marks. Deshalb lehne die SPD das Betreuungsgeld von CDU und FDP ab.
Die Mitglieder der SPD Langenhagen sprachen sich nach dem Bericht von Caren Marks einstimmig für sie aus. „Caren Marks vertritt Langenhagen mit Leidenschaft und Engagement im Bundestag“, sagte Marco Brunotte, „deshalb freuen wir uns auf einen kämpferischen Wahlkampf und eine weitere Amtszeit mit ihr.“