15 Jahre mit zehn weiteren Jahren Option

In der Godshorner Hauptstraße Nummer 17 plant Kinderhut die Betreuungseinrichtung für Ein- bis Sechsjährige. (Foto: O. Krebs)

Rat der Stadt Langenhagen bringt Betreuungseinrichtung in Godshorn auf den Weg

Godshorn (ok). Es ist auf jeden Fall Fakt: Betreuungsplätze fehlen an allen Ecken und Enden. So hat der Rat in seiner jüngsten Sitzung weitere Kapazitäten mit 30 Plätzen in der Elisabeth-Kita und für eine neue Einrichtung des Kitazirkels an der Manrade mit 25 Plätzen mit seinem Votum freigeschaufelt. Laufzeit: jeweils 15 Jahre. An der Hauptstraße in Godshorn sollen insgesamt 113 neue Plätze für Kinder im Alter zwischen einem und sechs Jahren in einem Wohnhaus entstehen. Die Kinderhut GmbH plant für die ganze Stadt, nur etwa 30 Prozent der Kinder kommen aus Godshorn. Aus Sicht von Godshorns Ortsbürgermeisterin Ute Biehlmann-Sprung bedeutet das eine Menge Bring- und Holverkehr. Das Verkehrskonzept müsse daher gründlich durchdacht werden. Wa vor allen Grünen-Fraktionschef Dirk Musfeldt sauer aufstieß: Der Betreibervertrag sollte über 25 Jahre laufen und direkt mit der Stadt und nicht mit dem freien Träger abgeschlossen werden. So werde ein Präzedenzfall geschaffen, der nur dem Vermieter in die Karten spiele. Vor allen die Vertreter der CDU sahen dagegen die Notwendigkeit, langfristig zu planen. Letztendlich kam es zu einem Kompromiss: Laufzeit 15 Jahre mit zehnjähriger Option auf Verlängerung, aber Vertragspartner ist direkt die Stadt. Der Umbau wird mit etwa 1,7 bis 1,8 Millionen Euro veranschlagt.