150. Blutspende

Ein Blumenstrauß zum runden Spendenjubiläum: Roswitha Falkenberg (links) und Heinrich Engelke. (Foto: O. Krebs)

Heinrich Engelke geht seit 18. Lebensjahr zum Aderlass

Langenhagen (ok). Als er 18 Jahre alt war, hat ihn sein Bruder das erste Mal zum Blutspenden mitgenommen. 52 Jahre sind seitdem vergangen, und Heinrich Engelke hat jetzt seine 150. Blutspende hinter sich. Roswitha Falkenberg, stellvertretende Vorsitzende des DRK Langenhagen, hat Heinrich Engelke jetzt einen wunderschönen Blumenstrauß zur runden Spende überreicht. Für Engelke, der sein ganzes Leben nur in Langenhagen und Engelbostel zum Aderlass gebeten worden ist, ist Blutspenden Ehrensache. Er helfe gern, und Blut werde ja immer benötigt. Zwei Jahre kann er sich auf diese Art und Weise noch für die Gesellschaft engagieren, dann hat er die Altersgrenze erreicht. Zum Termin am Montag vor Weihnachten waren 76 Spender ins Rathaus gekommen, darunter drei Erstspender. Die Spendentermine im ersten Jahr: 11. Januar, Friedrich-Ebert-Schule, 16 bis 19.30 Uhr; 15. Februar, Rathaus, 10 bis 15 Uhr, : 22. März,  Friedrich-Ebert-Schule, 16 bis 19.30 Uhr.