16-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Autofahrerin ergreift nach Kollision die Flucht

Langenhagen. Infolge eines missglückten Wendemanövers hat am Donnerstag eine Autofahrerin in Langenhagen einen 16-Jährigen auf seinem Krad erfasst und schwer verletzt. Während der Jugendliche auf eine Grünfläche geschleudert wurde, fuhr das Auto einfach davon. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
Nach ersten Erkenntnissen des Polizeikommissariats Langenhagen befuhr der Pkw am Donnerstagnachmittag gegen 14:20 Uhr die Langenhagener Straße in stadteinwärtiger Richtung. In Höhe der Einmündung Vinnhorster Straße wendete der Pkw, um dann stadtauswärts weiterzufahren. Dabei missachtete die Autofahrerin jedoch die Vorfahrt eines 16-Jährigen, der mit seinem Krad ebenfalls stadtauswärts unterwegs war. Es kam zur Berührung, das Krad prallte gegen die hintere rechte Seite des Autos.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Jugendliche mitsamt dem Motorrad auf eine angrenzende Grünfläche geschleudert. Bei dem Zusammenstoß mit dem Auto erlitt der 16-Jährige eine schwere Verletzung. Während sich Zeugen um den Kradfahrer kümmerten und Erste Hilfe leisteten, bis der Rettungsdienst eintraf, fuhr das Fahrzeug einfach davon.
Zeugen erklärten gegenüber der Polizei, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug vermutlich um einen schwarzen Mercedes vom Typ SUV handeln soll. Am Steuer habe eine Frau gesessen. Eine nähere Beschreibung liegt nicht vor. Gegen die Fahrerin wird nun wegen der Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten Fahrzeug und der Fahrerin geben können. Möglicherweise ist ein zum Sachverhalt passendes Fahrzeug mit entsprechenden Unfallschäden im Bereich der rechten hinteren Seite aufgefallen oder in Werkstätten vorstellig geworden. Hinweise nimmt die Polizei Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 109-42 17 entgegen.