200 kleine Enten gehen ins Rennen

Engagieren sich für den guten Zweck: Marlena Robin-Winn (links) und Angelika Kramm. (Foto: O. Krebs)

Angelika Kramm übergibt mehr als 400 Euro an NKR-Vorsitzende Marlena Robin-Winn

Langenhagen (ok). Sie gehen dieses Mal genauso wie ihre großen Geschwister ins Rennen. 200 kleine Enten sind am Sonnabend beim Maschseerennen am Start. Gebastelt haben die farbenfrohe Tiere Kinder im CCL, sich dabei in Sachen Gestaltung und Kreativität so richtig ins Zeug gelegt. Und der Andrang war riesengroß. „Schon nach eineinhalb Wochen waren alle Enten weg“, erzählt Centermanagerin Angelika Kramm. Pro Ente war ein kleiner Obulus von mindestens zwei Euro fällig, sodass Centermanagerin Angelika Kramm mehr als 400 Euro an Marlena Robin-Winn, Vorsitzende des Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellspenderregisters (NKR) übergab.. Eine Summe, die das NKR gut gebrauchen kann, kosten die Typisierungen doch eine Menge Geld. Im Herbst soll übrigens eine große Typisierungs-Aktion im CCL stattfinden. Im nächsten Jahr könnte es dann vielleicht ein Städterennen der Regionskommunen geben. So zumindest die Idee von Marlena Robin-Winn. Und auch Angelika Kramm würde die „schöne Aktion“ in den nächsten Jahren gern wiederholen. Prämiert wurde auch die schönste Ente mit einem 50-Euro-Gutschein. Gewonnen hat der 13-Jährige Luis Shaha aus Langenhagen.