2.500 Euro für den Kunstverein

Eine Spende für die Kunst über 2.500 Euro: Lions-Präsident Manfred Meier (von links) und Past-Präsident Bernd Vogel übergeben den symbolischen Scheck an Geschäftsführerin Noor Mertens und den Vorsitzenden des Kunstvereins, Holger Graab. (Foto: O. Krebs)

Lions-Club Langenhagen fördert die Kultur in der Stadt

Langenhagen (ok). Einmal 1.000 Euro, dreimal 500 Euro –der Lions-Club Langenhagen fördert den Kunstverein in der Stadt. Der Lions-Club will das Engagement fördern, das Institut für kulturelle Teilhabe habe festgestellt, das Kunst schon im Kindesalter wichtig sei. Geschäftsführerin Noor Mertens freute sich am Rande der Ausstellungseröffnung von Philippe van Snick und Alex McNamee: „Da können wir eine Menge auf die Beine stellen.“ Konkret schwebt ihr ein Freiraum-Projekt vor. Die Kinder sollen auf sich selbst und ihre Fähigkeiten aufmerksam werden und sich nach Herzenslust verwirklichen können. Eine Idee, die schon in den Sommerferien umgesetzt worden ist. Ein Schiff war die Grundidee – mit Bohrmaschinen, Sägen und den üblichen Werkzeuge sind die Kids aktiv geworden. Sie haben auch Treppen gebaut und Leiterkonstruktionen, die sie mit nach Hause genommen haben. Angenehmer Nebeneffekt: Interessierte haben von der Straße aus zugeschaut, sodass es weitere Anmeldungen gab. Diskutieren und bauen soll jetzt immer am ersten Sonntag des Monats zwischen 12 und 17 Uhr bei einem freien Angebot möglich sein. Los geht es bereits im September. Wer Interesse hat, kann sich wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen im Vorfeld gern unter der Telefonnummer (0511) 54 30 72 30 anmelden.