2.500 Euro für zwei Vereine

Andreas Mohnke (von links) freut sich Gabriele Lagemann, Gundula Ruge und Detlef Euscher helfen zu können.Foto: O. Krebs

Volksbank unterstützt regionale Einrichtungen

Langenhagen (ok). Volksbank-Filialdirektor Karl-Heinz Duensing macht es deutlich: "Wir unterstützen in der Region." Die Verbundenheit der Hannoverschen Volksbank werde jetzt auch beim Gewinnsparen deutlich – fünf Euro werden eingesetzt, davon vier Euro gespart, ein Euro sind Spieleinsatz für die Lotterie. Es fallen nicht nur Sparsummen und Gewinne, sondern auch die so genannten Reinerträge an, mit denen soziale, kulturelle und sportliche Einrichtungen unterstützt würden. In diesem Jahr werden fast 130.000 Euro an 93 Vereinigungen und Vereine im Geschäftsgebiet ausgeschüttet. Von der Einrichtung profitieren auch zwei Langenhagener Institutionen – so gibt es für den Godshorner Kulturring 1.000 Euro; eine Summe, die in den Druck von Eintrittskarten, Flyern und Plakaten investiert wird. Einen neuen Brennofen zum Töpfern will sich das Mehr-Generationen-Haus (MGH) anschaffen; die Hannoversche Volksbank hilft mit 1.500 Euro. Unbürokratisch hat Volksbank-Filialleiter Andreas Mohnke das Geld jetzt an Gundula Ruge und Gabriele Lagemann aus dem Mehr-Generationen-Haus sowie an Detlef Euscher den Vorsitzenden des Godshorner Kulturringes überreicht. Sport, Kultur und Soziales – auf das MGH mit seinem vielfältigen Angebot träfen alle drei Begriffe zu, so Andreas Mohnke. Und auch der Godshorner Kulturring – 1963 ursprünglich als Gegengewicht zur Langenhagener Volkshochschule ins Leben gerufen – sei aus dem Ort nicht mehr wegzudenken. Sechs bis acht Veranstaltungen laufen im Jahr, im November erstmals eine eigene Vorstellung des Puppentheaters "Marmelock". Die Hannoversche Volksbank an der Walsroder Straße ist übrigens die einzige Vorverkaufsstelle für den Godshorner Kulturring in der Kernstadt