260 Masken in Serienarbeit

Näht akribisch, aber auch mit viel Freude: Larisse Semmler aus der 9.2.

IGS Langenhagen: Nähen für die Schulgemeinschaft

Langenhagen. Schülerinnen aus dem Jahrgang neun haben sich freiwillig mit guter Laune und Musik in der Schule getroffen und haben unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln für die Schulgemeinschaft Masken genäht. Für die Herstellung standen diverse Stoff- und Materialspenden zur Verfügung. Im Wechsel wurden sie von Caroline Brandau und Anke Kaiser angeleitet und unterstützt. Nach einer Einarbeitungsphase ist das Nähteam immer schneller geworden und hat in Serienarbeit zum Schluss mehr als 260 Masken gefertigt. Darüber hinaus sind eine Vielzahl von Masken in Heimarbeit produziert gespendet worden. Die Masken stehen der Schulgemeinschaft zur Verfügung, wenn die eigene Maske vergessen wurde oder keine Maske vorhanden ist.