3.300 Helferstunden

Die Führungsriege des DRK Godshorn.

DRK Godshorn: Anneli Boy bleibt 1. Vorsitzende

DRK Godshorn. Zur Jahreshauptversammlung des DRK Godshorn wurde ins Gemeindehaus der evangelischen-lutherischen Kirche eingeladen. Der Verein hat zurzeit 263 Mitglieder, davon sind neun im Gesamtvorstand und der Helferkreis besteht aus zehn Personen. Außerdem war zu hören, dass im vorigen Jahr 3.300 Helferstunden vom Ortsverein ehrenamtlich geleistet wurden.
Helga Biewendt bewies als Schatzmeisterin, dass sie mit Geld gut umzugehen weiß. Helferinnen des Ortsvereins wurden neu eingekleidet und an Hilfsorganisationen Geldspenden überwiesen.
Seit September vergangenen Jahres wird eine Krabbelgruppe von Julia Friesen betreut. Angelika Seeska gab bekannt, dass im vorigen Jahr insgesamt 302 Menschen zu den Blutspendeterminen gekommen seien. Hannelore Riechers gab einen interessanten Bericht in ihre Arbeit in den Einrichtungen Donnerstagskreis, Stammtisch und Sonntagskaffee. Jeden Donnerstagnachmittag treffen sich bis zu 26 Frauen zum Kartenspielen in der Begegnungsstätte in der Kita Am Kielenkamp 7. Montags wird eine Gruppe bis 27 Senioren von Anneli Boy betreut. Auch hier wird gespielt und geklönt.
Zu den Wahlen: Anneli Boy übernimmt weiterhin den ersten Vorsitz, Birgit Rosien bleibt Schriftführerin; Beisitzerinnen Erika Buschmann, Sulamith Mücke, Hannelore Riechers und Angelika Seeska. Neu im Gesamtvorstand ist Ute Bielmann-Sprung, ebenfalls für drei Jahre als Beisitzerin gewählt.
Die Kasse werden Lothar Pätz und Julia Friesen prüfen. Der Vorstand des DRK- Ortsvereins freut sich besonders, langjährige Mitglieder zu ehren. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Agnes Döpke, Emmi Hackerott und Lina Langhorst geehrt.