500 Euro für Clown Fidele

Kamera läuft:Das dreiköpfige Team von der Fachhochschule Hannover hält die Scheckübergabe mit Michaela Nocke (von links), Stefanie Schmeling-Vey, Apotheker Carsten Lambrich, Uta Beger und Apotheker Martin Ronthaler filmisch fest. Foto: O. Krebs

Dreiköpfiges Team filmt in Elisabeth-Apotheke

Langenhagen (ok). Mit diesem Besuch hatte Apotheker Martin Ronthaler nun wahrlich nicht gerechnet. Eigentlich wollte er Vertreterinnen von „Aktion Kindertraum“ einen Scheck über 500 Euro überreichen – eine Summe, die die Kundinnen und Kunden der City-Apotheke, der Elisabeth-Apotheke, der Alten Apotheke und der Apotheke am Straßburger Platz im Laufe der abgelaufenen drei Monate gesammelt hatten. Jetzt standen aber nicht nur Michaela Nocke und Stefanie Schmeling-Vey (Aktion Kindertraum) vor der Tür der Elisabeth-Apotheke, sondern mit ihnen gleich drei Masterstudentinnen und -studenten des Fernsehjournalismus an der Fachhochschule Hannover. „Wir fertigen eine Studioproduktion zum Thema ‘Träume’ an“, erläutert Hannah Thiemig, die mit ihren Kommilitonen Maxi Plöger und Julian Schmidt unterschiedliche Aspekte, zum Beispiel auf sozialer, spiritueller oder wissenschaftlicher Ebene, eben zu diesem Oberbegriff aufgreift und verarbeitet. Nach intensiver Recherche sind sie auf das Projekt „Aktion Kindertraum“ gekommen und begleiten nun die Mitarbeiterinnen. Die wiederum freuen sich über die 500 Euro; mit dem Geld soll Fidele, Klinikclown an der Paracelsus-Klinik, finanziert werden, der im wahren Leben auf den Namen Uta Beger hört.