5.000 Euro für Lüftungsgeräte

Helfen Menschen, die in Not sind: Karin Wilshusen, Schriftführerin der Tafel (von links), Stellvertreterin Heidrun Mühlbauer, Vorsitzende Jutta Holtmann, die VGH-Vertreter Mike Scheer und Arnd Fechner sowie VGH-Vertriebsleiter Holger Baumert. (Foto: O. Krebs)

VGH-Vertretung Fechner/Scheer unterstützt Langenhagener Tafel

Langenhagen (ok). Die VGH Versicherungen hilft in Zeiten der Corona-Pandemie - waren es im ersten Lockdown im März 140.000 Euro, so sind es jetzt 100.000 Euro. Die Sonderspende soll Menschen helfen, die besonders unter der Corona-Pandemie leiden. 50.000 Euro gehen an die vier Initiativen "A little help from my friends e.V.", "Projekt Winterwohnung", Der Wünschewagen Niedersachsen" und die "Aktion Weihnachtshilfe der HAZ". Die anderen 50.000 Euro sind auf die zehn Regionaldirektionen aufgeteilt werden. Und die 5.000 Euro der Regionaldirektion Nienburg hat die VGH-Vertretung Fechner/Scheer jetzt der Langenhagener Tafel gespendet, die gerade in Zeiten der Pandemie sehr gefordert ist. "Viele Veranstaltungen, so zum Beispiel auch Weihnachtsfeiern, konnten in diesem jahr nicht stattfinden. Das Geld, das wir dadurch gespart haben, spenden wir jetzt", erläutert VGH-Vertriebsleiter Holger Baumert. Und wofür investiert die Langenhagener Tafel das Geld? Auch hier kommt Corona wieder ins Spiel. "Wir brauchen dringend neue Lüftungsgeräte", sagt die Vorsitzende Jutta Holtmann.