55 Pakete gehen auf die Reise

Freuen sich, andere Kinder glücklich zu machen: Sophie (vorn von links), Dominik, Elin, Chioma; Dündar Karahamza (von links), Emilie Tabea Hehnke von Logiline und Praktikant Justin Stünckel. (Foto: O. Krebs)

"Weihnachten im Schuhkarton" läuft nach Corona-Pause wieder an

Langenhagen (ok) Rumänien, Kosovo, Albanien, Kroatien - 55 Pakete, die die Kinder der "Arche" an der Kananoher Straße liebevoll zusammen mit ihren Eltern gepackt haben, gehen jetzt auf die Reise in den Osten Europas. "Etwa 100 Kinder haben bei uns für dieses weltweite Projekt gesammelt", erläutert Dündar Karahamza, der die Pakete bei "Logiline" am Neddernfeld mit Kindern und Praktikant Justin Stünckel abgegeben hat. Von dort aus werden sie nach Berlin geholt. "Wir beteiligen uns schon etwa zehn Jahre lang an der Aktion 'Weihnachten im Schuhkarton"", sagt Logiline-Mitarbeiterin Tabea Hehnke. Die Mädchen und Jungen des christlichen Kindergartens an der Kananoher Straße haben sich  beim Packen große Mühe gegeben. Praktische Dinge wie Stifte, Socken, Zahnbürsten, Malbücher, haargummisoder Federmäppchen durften genauso wenig fehlen wie Pullis, Shampoo, Knete, Seifenblasen, Sonnebrillen oder Stofftiere. Und sicherlich werden sich die Kinder im Südosten Europas auch über Gummibärchen und Schokolade freuen.