600 Euro für den NABU Langenhagen

Setzen sich für die Umwelt ein: Quartierstreff-Mitarbeiterin Petra Voigt (von links), Gunter Halle und Quartiersmanagerin Anette Körner. (Foto: O. Krebs)

Quartierstreff Wiesenau will Zusammenarbeit mit Naturschützern intensivieren

Langenhagen (ok). Wintergrillen im Quartierstreff, eine Aktion zum Abschluss des Jahres, die sich viele Wiesenauer fest in ihrem Terminkalender notiert haben. Im Dezember sind mehr als 150 Besucher an die Freiligrathstraße gekommen. Eine Aktion, die auch einer guten Sache dient, denn der Erlös aus dem Verkauf von Würstchen und Getränken geht in diesem Jahr an den NABU Langenhagen. Insgesamt 600 Euro, von denen sogar ein Teil nach Wiesenau zurückfließen soll. Denn die Zusammenarbeit zwischen Quartierstreff und NABU soll intensiviert werden. Der zweite Vorsitzende Gunter Halle: „Wir wollen zum Beispiel Nisthilfen anbringen.“ Aber auch konkrete Aktionen sind geplant. So will Gunter Halle beim Frühstück am Freitag, 21. Februar ab 9.15 Uhr die Arbeit des NABU und die Aufgaben vorstellen. Geplant sind im Laufe des Jahres auch kleine Spaziergänge durchs Quartier, beispielsweise mit dem Rollator. Gunter Halle: „Der Brinker Park kann so auch aus Sicht des Naturschutzes betrachtet werden.“
Praxisnah geht es dann gleich einen Tag später zu, im Brinker Park werden ab 14 Uhr die Nistkästen gesäubert. Treffpunkt ist am Spielplatz am Fuhrenkamp am Eingang zum Brinker Park.
Und auch die Kinder sind in die Planungen mit einbezogen worden. Im Leseclub im Quartierstreff wird das Thema Naturschutz am Mittwoch, 4. März, zwischen 15 und 16.30 Uhr kindgerecht aufbereitet.