610 Mal beim DRK Godshorn

Engagieren sich für ihre Mitmenschen: Wolfgang Loewe (von links), Bernd Römermann, Corinna Buschmann, Wolfgang Sander, Karsten Gantzer, Helga Biewendt und Dirk Lotholz. (Foto: O. Krebs)

Fünf Stammgäste mit runden und hohen Blutspendezahlen

Godshorn (ok). 610 Mal Blutspenden – wie ist das möglich? Für einen allein sicher nicht, aber zum jüngsten Termin ins Dorfgemeinschaftshaus Godshorn waren jetzt fünf Spender gekommen, die zusammen diese stolze Zahl erreicht hatten. Und fast ein Drittel geht auf das Konto des 69-jährigen Wolfgang Sander, der zum 200. Mal einen halben Liter seines kostbaren Lebenssaftes abgegeben hat. „Ich habe schon mit 14 in der Lehre angefangen. Damals war das möglich“, erzählt Sander. 160 Mal war schon der Vinnhorster Wolfgang Loewe (70) dabei. Wie er zum Blutspenden gekommen ist? „Das war reiner Zufall“, sagt Loewe. 110 Mal hat der Godshorner Karsten Gantzer (56) schon Blut gespendet. Die Feuerwehr hatte ihn auf die Idee gebracht. Und seine Eltern waren dafür verantwortlich, dass Bernd Römermann (68) zum regelmäßigen Blutspender geworden ist. Am Montag war es bereits sein 90. Aderlass. Er kommt zwar aus Langenhagen, doch in Godshorn seien die Leute vom DRK einfach so nett. Für Dirk Lotholz (46) ist das Dorfgemeinschaftshaus in Godshorn auch seit Jahren schon eine feste Adresse, wenn es ums Blutspenden geht. Er war zum 50. Mal dabei. Seit drei bis vier Jahren finden die Blutspenden etwa alle acht Wochen am Spielplatzweg statt, und seit zwei Jahren ist Godshorn auch für die Vinnhorster die erste Anlaufstation beim Blutspenden. Corinna Buschmann, Vorsitzende des DRK Godshorn, und Helga Biewendt, Leiterin des Blutspendedienstes, freuen sich über solch treue Spender. Beim jüngsten Termin waren insgesamt übrigens 101 Spender, darunter acht Erstspender.