76 Wichtel in Kaltenweide

Rückepferd Ingo hatte eihe Menge zu schleppen.

Rückepferd Ingo besucht Margeritenhof

Kaltenweide (ok). 76 Wichtelgeschenke waren es, die jetzt den Weg in den Margeritenhof nach Kaltenweide schafften. Und zwar auf eine nicht ganz alltägliche Art und Weise, denn Rückepferd Ingo (das ECHO berichtete) transportierte sie mit Besitzerin Marita Künnecke im Anhänger ins Alten- und Pflegeheim am Kaltenweider Platz. Ingo war aufwändig geschmückt, unter anderem mit Lichterketten. Rabea Lachkham vom organisierenden Verein Bürger für Kaltenweide (BfK): "Es kamen auch Wichtel aus Resse und vom Berliner Platz, die auch in der AWO-Kita Sonnenblume und bei mir abgegeben werden konnten."
Einige Bewohner des Margeritenhofes haben am Fenster oder auf den Balkonen gesessen, eine Bewohnerin ist mit ihrem Rollator rausgekommen und wollte Ingo unbedingt streicheln. und Kimberley Speigel von FBT hat wie im Vorjahr zwei Säcke mit Aufmerksamkeiten wie Schokolade und Kekse für die Mitarbeiter gespendet.
Aber nicht nur Marita Künnecke, sondern auch Kinder der AWO-Kita Sonnenblume haben dem Margeritenhof einen Besuch abgestattet und dort drei einstudierte Weihnachslieder vorgetragen. Im Innenhof der Einrichtung erklangen "In der Weihnachtsbäckerei", "O Tannenbaum", "Kling Glöckchen klingelingeling" sowie als Zugabe "Schneeflöckchen, Weißröckchen". Lieder, über die Bewohner sehr freuten.