Aire Flamenco - Grüße aus Granada

Spanische Leidenschaft ist am 5. Mai auf der Bühne des Daunstärs zu erleben. (Foto: Aire Flamenco)

5. Mai: Leidenschaftlicher Tanz im Daunstärs

Langenhagen. Flamenco wird am Sonnabend, 5. Mai, um 20 Uhr im Daunstärs, Konrad-Adenauer-Straße, gezeigt. Die Gruppe um den aus Granada stammenden Sänger und Gitarristen "El Caló" und die cádizische Tänzerin "La Marivi" bringt diesen traditionellen, leidenschaftlichen Tanz auf die Bühne. Keine Partituren, keine Dekorationen, keine Schnörkel. Alles, was die Interpreten mitbringen, tragen sie am Leib und in den Händen.
"El Caló ist der Inbegriff des Flamenco, und das nicht nur, weil er aus Granada stammt und von klein auf mit dieser Musik vertraut ist, sondern weil seine Stimme zu vibrieren vermag, zu locken, zu schmettern. Meist ist der Ton hart, selten leise, aber immer zieht er sein Umfeld in den Bann. Mitreißend interpretiert er eine Alegria. Doch er beherrscht auch das Schwierigste: die ausdrucksstarken langsamen und schmerzhaften Gesänge beispielsweise einer Seguiriya".
Karten, Eintrittspreis 16 Euro, gibt es in der ECHO-Geschäftsstelle (Walsroder Straße 125) oder am Veranstaltungstag an der Abendkasse.
Organisatorisch gibt es einen Hinweis aus dem Fachdienst Bildung und Kultur: es gab eine Besetzungsänderung, doch die bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit.