Aktiv für die Freundschaft

Gruppenfoto der Delegation aus Langenhagen im Freundschaftspark Langenhagen- Bijeljina

Langenhagener zu Besuch in Partnerstadt Bijeljina

Langenhagen. Auch in diesem Jahr waren in den ersten beiden Augustwochen 16 Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins Hilfe für das junge Leben aus Langenhagen zu Gast in der bosnischen Stadt Bijeljina, Partnerstadt von Langenhagen. Zudem war eine Delagtion von acht Teilnehmern der Stadtverwaltung für eine Woche dort. Mit Besuchen dieser Art findet nun schon seit Oktober 2002 ein gegenseitiger reger Austausch statt. Dies ist ein Zeichen für die starke Freundschaft zwischen den beiden Städten. Bei jedem dieser Besuche sind die Teilnehmer bei Gastfamilien untergebracht, um so die Freundschaft noch zu stärken. Bürgermeister Friedhelm Fischer ist in diesem Jahr schon zum vierten Mal in Bijljeina zu Besuch gewesen.
Auf dem Programm der Reisenden stand der Besuch der muslimischen Gemeinde, Besichtigung des serbisch-orthodoxen Klosters "Tavna", die Eröffnung des neuen Kulturzentrums von Bijeljina, Einweihung des Freundschaftsparks in Bijeljina mit Baumpflanzung durch die Bürgermeister und die Feierlichkeiten des Schutzpatron der Stadt Bijeljina, dem heiligen Pantelion.
Die Bürgermeister Mico Micic und Friedhelm Fischer sowie der stellvertretende Bürgermeister Willi Minne und der Ratsvorsitzende aus Bijeljina Dragan Djurdjevic betonten, wie wichtig die Freundschaft und Partnerschaft zwischen den Städten Langenhagen und Bijeljina über den Jugend- und Kulturaustausch geworden ist. Unter den diesjährigen Teilnehmern waren auch zwei Vertretrer des Sportvereins MTV Schulenburg/Engelbostel. Ein Sportaustausch zwischen dem MTV und dem Fußball-und Tennisverein aus einem Ortsteil von Bijeljina, Banja Dvorovi, ist in Vorbereitung.