Aktive erzielten persönliche Bestzeiten

Medaillenregen bei der SGS

Langenhagen. Die SGS ging am vergangenen Wochenende auf gleich zwei Wettkämpfen an den Start.
Einige Aktive fuhren am Sonntag, 9. Dezember, nach Wunstorf zu den Kreismeisterschaften, andere Aktive fuhren vom 7. bis 9. Dezember zum wichtigsten, hochkarätigsten, internationalen Wettkampf, der Weihnachtsgala nach Braunschweig.
Bei den Kreismeisterschaften trat die SGS gegen 14 Vereine an und konnte am Ende des Tages 18 Podestplätze auf ihrem Konto verbuchen.
Der erfolgreichste Schwimmer, auf diesem Wettkampf, war Tjark Busse. Er konnte gleich zwei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Alle anderen Aktiven waren auch hoch motiviert und konnten tolle Bestzeiten für sich schwimmen und einige Medaillen verbuchen.
In Braunschweig startete die 26. Weihnachtsgala schon am Freitag Nachmittag. Dort wurden viele lange Strecken geschwommen und am Ende des Tages konnte die SGS schon sieben Medaillenplätze, dank Anisa Sabovic, Nora Kennich, Leon-Maurice Waldeck, Tim Blichenberg, Jolina und Lennart Franke verbuchen.
Am Ende des Tages stand fest: „Es war ein gelungener Auftakt für das Wettkampf Wochenende.“ Hoch motiviert ging es dann Sonnabend und Sonntag für die Aktiven weiter. Alle Aktiven konnten fast durchweg neue persönliche Bestzeiten erzielen.
Die erfolgreichsten Schwimmer waren Anisa Sabovic und Leon-Maurice Waldeck, die jeweils viermal ganz oben auf dem Treppchen standen.
Victoria Härtwig schwamm auf ihren Paradestrecken über 50 Meter und 100 Meter Freistil gleich zweimal ins Finale und konnte dieses auch jeweils mit der Goldmedaille beenden. Das war eine perfekte Generalprobe für die anstehenden Deutschen Kurzbahnmeisterschaften vom 13. bis16. Dezember in Berlin.
Am Ende des Wettkampfes in Braunschweig, verbuchte die SGS 42 Podestplätze für sich.